Prinzessin Michaela II. & Prinz Andreas I.


Inteview mit unserem Prinzenpaar

Alex: Michaela und Andreas, stellt Euch doch mal vor. Wer seid ihr? 

Andreas: Mein Name ist Andreas Lorenz, bin 26 Jahre und seit 2006 bei der Narrhalla als Hofnarr und im Beach-Party Team aktiv. Und heuer Euer Prinz. 
Michaela: Mein Name ist Michaela Geiger, bin 26 Jahre und seit 2010 bei der Prinzengarde der Narrhalla Vilsbiburg aktiv. Zusätzlich bin ich seit 2016 Co-Trainerin der Garde. Des Weiteren bin ich in der Vorstandschaft als Schriftführerin tätig. Und heuer darf ich Eure Prinzessin sein. 

Alex: Was macht ihr beruflich? 

Andreas: Ich bin staatlich geprüfter Maschinenbautechniker und bei der Firma Veldener Präzisionstechnik GmbH tätig. 
Michaela: Ich bin seit 2014 als Gesundheits- und Krankenpflegerin im Krankenhaus Landshut-Achdorf bei LAKUMED tätig. 

Alex: Welche Hobbys habt ihr denn? 

Andreas: Ich engagiere mich ehrenamtlich bei der Feuerwehr Vilsbiburg als Gruppenführer. Mein weiteres Hobby ist die Jagd und eben die Narrhalla. 
Michaela: Mein Hobby ist das Tanzen bei der Narrhalla.

 Alex: Erzählt doch mal wie es dazu kam, dass ihr das Prinzenpaar der Saison 17/18 seid?

Michaela: Wir waren auf einer Hochzeit von einem Narrhallesen und unser Präsident Martrin Berzl kam nach der Weinstube auf mich zu und fragte mich, ob Andreas und ich das Prinzenpaar werden wollen. Am nächsten Abend habe ich darüber mit Andreas gesprochen und ihn gefragt, ob wir das Prinzenpaar der Saison 2017 / 2018 sein wollen. 
Andreas: Ich sagte Michaela, dass ich mir das noch ein bisschen überlegen müsse. Nach kurzer Überlegung kam ich zum Entschluss, mit Michaela das Prinzenpaar zu werden. Daraufhin hat Michaela gleich unseren Präsidenten informiert, dass wir das Prinzenpaar der Saison 2017 / 2018 sein wollen. 

Alex: Das Geheimnis zu bewahren, dass ihr das Heurige Prinzenpaar seid, fällt mit Sicherheit nicht leicht. Wie habt ihr das angestellt? 

Andreas: Neben Michaela’s Arbeit war meine größte Ausrede meine Verwandtschaft, die wir in letzter Zeit seeehr oft besucht haben ;). Die Termine die wir eben als Vorbereitung benötigten, habe ich immer so organsiert, dass zum Beispiel keine Übungen in der Feuerwehr waren. Ein bisschen anstrengend waren unsere Gardemädls, die meinten sie könnten mich ausfragen wer Prinz und Prinzessin wird. Vor allem in diversen Volksfesten, an der Bar!!!.... ☺. 
Michaela: Meine große Ausrede war der Job! Denn als Krankschwester und die verschiedenen Schichtzeiten ist das nicht möglich Prinzessin zu sein. Termine, die wir für die Vorbereitungen gebraucht haben, hatten wir immer so gelegt, dass keine andren Treffen mit Freunden waren. Im Kreise der Narrhalla und als Vorstandsmitglied habe ich immer meinen Job als Ausrede vorgeschoben, wenn irgendwelche Trainings oder Sitzungen waren. Außerdem habe ich versucht ein andres potentielles Prinzenpaar in den Vordergrund zu stellen ;). Ich bin echt froh, dass das Geheimnis gelüftet ist, denn zum Endspurt war es wirklich anstrengend. 

Alex: Was erwartet ihr von Eurem Hofstaat? Ihr seid ja beide schon relativ lange in der Narrhalla aktiv? 

Michaela & Andreas: Kurz und Knapp: „Das der Fasching sau geil wird“! 

Alex: Wo seid ihr denn im Fasching überall anzutreffen? 

Michaela & Andreas: Unsere Inthronisation ist am 06.01.2018. Der Unsinnige Donnerstag ist am 08.02.18. Außerdem könnt ihr uns auf diversen Bällen im Umkreis finden. 

Alex:Ich bedanke mich für das Interview wünsche Euch alles Gute und viel Spaß in der Faschingssaison 2017 / 2018.