Die Prinzengarde


Die Garde besteht aktuell aus 13 Mädchen im Alter zwischen 17 und 30. Neben der Freude am Tanzen sollte ein Gardemädchen auch ein gewisses Gefühl für Musik und Ausdruck mitbringen. Natürlich ist auch ein gewisser Zeitaufwand nötigt. Es wird zweimal wöchentlich im Kindergarten St. Elisabeth in Vilsbiburg trainiert.

Trainiert wird die Garde von Michaela Geiger und Marika Schiele.

Es herrscht meist eine ausgelassene Stimmung, und man setzt sich nach getaner Arbeit oft noch auf einen kleinen Ratsch zusammen. Natürlich bleibt auch bei einer Mädchengruppe die eine oder andere Meinungsverschiedenheit nicht aus, aber insgesamt wächst die Garde durch die viele Freizeit, die sie miteinander beim Training verbringt, zu einem eingeschworenen Haufen zusammen. Dazu tragen die diversen Feste ebenso bei wie gemeinsame Unternehmungen. Wenn dann vor dem Fasching ab Anfang Dezember die Stadthalle für die Beach Party und ab Weihnachten die Vilstalhalle für die Inthronisation dekoriert werden, sind die Gardemädchen ebenso gefragt.

Der aufregendste Höhepunkt ist dann die Tanzpremiere bei der Inthronisation. Die erste Nervosität schwindet aber im Fasching mit jedem Ball. Gardemädchen tanzen auch einen Ehrentanz mit den Ordensträgern und sorgen für gute Laune auf allen Bällen. Dass man dabei natürlich viele neue und interessante Leute kennen lernt, versteht sich von selbst.

Wer sich über die Garde informieren will, kann jederzeit unter info@narrhalla-vilsbiburg.de tun.