Prinzengarde


Die Prinzengarde besteht aktuell aus 12 Mädchen im Alter zwischen 16 und 23 Jahren. Zusätzlich zur Freude am Tanzen sollte ein Gardemädchen auch ein gewisses Rythmusgefühl und Teamfähigkeit mitbringen. Natürlich ist auch ein gewisser Zeitaufwand nötig. Es wird zweimal wöchentlich im Zeughaus der Narrhalla trainiert. 

Trainiert wird die Garde von Rebecca Denzer.

Es herrscht meist eine ausgelassene Stimmung und man setzt sich nach dem Training oft noch auf einen kleinen Ratsch zusammen. Natürlich bleibt auch bei einer Mädchengruppe die eine oder andere Meinungsverschiedenheit nicht aus, aber ingesamt wächst die Garde durch die viele Zeit, die sie miteinander beim Training verbringt zu einem Team zusammen. Wenn dann vor dem Fassching ab Anfang Dezember die Stadthalle für die Beach-Party und ab Weihnachten die Vilstalhalle für die Inthronisation dekoriert werden, ist die Garde tatkräfitig vor Ort und unterstützt wo sie nur kann.

Der aufregendste Höhepunkt ist dann die große Premiere auf der offiziellen Inthronisation. Vor rund 800 Gästen dürfen die Mädchen dann ihre Tänze präsentieren, die sie seit Monaten einstudiert haben. Die erste Nervosität schwindet aber, sobald der Fasching erst einmal begonnen hat. Gardemädchen tanzen auch einen Ehrentanz mit den Ordensträgern und sorgen für gute Launde und ausgelassene Stimmung auf den Bällen. Das Klatschen der Zuschauer, die begeisterten Gesichter und der laute Wunsch nach einer Zugabe, ist der größte Lohn eines jeden Gardemädchens.